Aktuelles

Elżbieta Kuraj – „Abendlandschaft “ - Öl, Acryl- 100 x1 20 cm – 2013 ©


Elżbieta Kuraj i Janusz Karbowniczek:

„Harmonia/Dysonans”

Sonntag, den 23.07.2017 um 11:00 Uhr

in der Galerie DESTILLARTA

Musikalische Einführung: »Acoustic Acrobats«, Krakau
Buffet: Apéro

Ausstellungsdauer: 23. Juli – 27. August 2017 und anschließend im Internationalen Haus
Hans Sachs Platz 2 in Nürnberg vom 28.08.2017 - 10.09.2017

Eröffnung der Ausstellung durch Leszek Szuster, Direktor der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz, Richard Bartsch, Bezirkstagspräsident und Silvie Preußer, Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg

Harmonie und Dissonanz - die beiden in der Musik und Philosophie verwendet Begriffe thematisieren in dieser Ausstellung den dargestellten Widerspruch von Ausgewogenheit in der Geisteshaltung der Menschen und der Schrecklichkeit der Katastrophe, die mit dem Begriff Auschwitz verbunden ist. Die beiden Künstler stellen in dieser Ausstellung Dissonanz und Harmonie dar. Die Gleichzeitigkeit in den Darstellungen verknüpft die beiden als unvereinbar erscheinenden Begriffe und ermöglicht es, Grenzen zu überschreiten, das Vergangene zu verstehen und die Gegenwart zu interpretieren. Der Schlüssel zum Verständnis beider Begriffe ist die Begegnung. Die Werke von Elżbieta Kuraj und Janusz Karbowniczek laden ein zum Dialog an der Grenze von Harmonie und Dissonanz. Die Ausstellung wird von den »Acoustic Acrobats aus Krakau begleitet und auch beschrieben. Mit ihrer Musik führen sie durch die Ausstellung und bespielen einzelne Kunstwerke.

Die Ausstellung begleitet ein deutsch-polnischer Katalog zu den Werken der Künstler.

 Diese Ausstellung wird unterstützt durch

In Zusammenarbeit mit der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim/Auschwitz

 

 

Galerie Destillarta
Barbara und Martin K. Kreß
Buchschwabacher Mühle
Mühlbachweg 12
D-90574 Buchschwabach
+49 - 9127 - 57314
+49 - 160 - 980 88 974
mail@destillarta.de

Öffnungszeiten der Galerie:

Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr